Komplette Live-Mitschnitte auf YouTube, die man sich in die Lesezeichen packen sollte…

Ich habe letztes Jahr damit begonnen, mir immer mal wieder irgendwelche Live-Konzerte meiner Lieblingsbands von YouTube auf Tape aufzunehmen. Das muss man nicht so machen, man kann sich die Sachen auch in die Lesezeichenliste legen. Das ist besonders dann sinnvoll, wenn man eventuell auch den Live-Auftritt sehen will. Eine weitere Möglichkeit wäre das Herunterladen des Videos oder der mp3-Datei. Mittlerweile gibt es einige Webseiten, die diesen Service anbieten.

Naja, ich nehme mir die Sachen auf Cassette auf … das hat mehrere Gründe, auf die ich an anderer Stelle vielleicht nochmal näher eingehe. Zumindest kommt hier meine Liste der sehens- und vor allem hörenswerten Live-Mitschnitte:

Sonic Youth

Sonic Youth – Live in Belfort, France 2005 (1h 19min)

Sonic Youth – Live in Düsseldorf, Germany 1996 (1h 15min)

Sonic Youth – Live in Sao Paulo, Brazil 2011 (1h 09min)

Sebadoh

Sebadoh – Live in Bielefeld, Germany 1995 (1h 18min)

Pavement

Pavement – Live in Roskilde, Denmark 2010 (1h 15min)

Pavement – Live in Frankfurt, Germany 1994 (1h 15min)

Melvins

Melvins – Live in Clisson, France 2011 (1h 02min)

Melvins – Live in Paris, France 2014 (1h 57min)

Melvins – Live in Kreuzberg, Germany 2013 (53min)

Melvins – Live in Belfort, France 2003 (50min)

EyeHateGod

EyeHateGod – Live in Nantes, France 2020 (50min)

EyeHateGod – Live in Bourlon, France 2018 (1h 12min)

Jon Spencer Blues Explosion

JSBX – Live in Düsseldorf, Germany 2002 (15min)

JSBX – Live in Buenes Aires, Argentina 2001 (1h 18min)

Radiohead

Radiohead – Live in Berlin, Germany 2016 (2h 08min)

Radiohead – In Rainbows From the Basement 2008 (1h 03min)

Radiohead – Live in Glastonbury 2003 (1h 29min)

Radiohead – The King of Limbs From the Basement 2011 (1h)

Sufjan Stevens

Sufjan Stevens – Live in Austin City Limits 2005 (52min)

Sufjan Stevens – Live in Charleston, South Carolina 2015 (1h 34min)

Jesus Lizard

Jesus Lizard – Live in Philadelphia 2019 (1h 39min)

Slayer

Slayer – Live at Wacken Festival 2014 (1h 08min)

Slayer – Live Intrusion 1995 (1h 10min)

Slayer – Still Reigning: Reign in Blood Live 2004 (35min)

Mudhoney

Mudhoney – Live in Berlin, Germany 1988 (41min)

Mudhoney – Live in London, GB 2009 (1h 09min)

Spiritualized

Spiritualized – Live in Norway 2008 (1h 03min)

Notwist

Notwist – Live at the Elbjazz Festival 2021 (1h 02min)

Notwist – Live at Pitchfork Festival 2014 (45min)

Notwist – Libe at Moers Festival 2020 (58min)

Das soll wohl erstmal für ein paar kurzweilige Stunden reichen… Gut, dass ich vor Kurzem günstig einen Haufen Leercassetten ersteigern konnte 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.