Ein neuer Blog? Macht man sowas 2019 noch? Wahrscheinlich nicht. Ich weiß gar nicht, wieviele Blogs ich in meinem Leben schon begonnen, gepflegt, vernachlässigt, wiederbelebt und dann doch verlassen habe. Dies waren meistens Blogs zu speziellen Themen, wie Fotografie, Musikproduktion, Webdesign oder irgendeiner meiner Bands.

Aber ich bin müde geworden über Code, Technik, Software oder Gadgets zu schreiben, Tutorials zu verfassen und ständig diesen Druck zu verspüren, dass regelmäßig etwas veröffentlicht werden muss. Mittlerweile habe ich alle fachbezogenen Blogs aufgegeben.

Ich interessiere mich nach wie vor für Musik (mehr denn je, aber weniger für die Technik oder Software, sondern mehr für’s Musikmachen an sich) und habe vor kurzem auch wieder meine Liebe zur Fotografie entfacht. Das heißt aber ja nicht, dass man immer gleich seinen Senf zu allen dazugeben muss.

Aber ich schreibe nunmal gerne und deswegen will ich das Bloggen nicht komplett aufgeben. Dies hier ist nun meine neue Bleibe und Auffanglager für Gedanken, Fotos, Musik oder sonstige Dinge, die ich aufschreiben bzw. kommunizieren muss.